om. Die Schöpfung ist ein goldener Wind.  Die Erklärung Gottes am Beispiel der Schöpfung ist die “Mineralie” der Schriften, Götterweg- das Glück auf Erden auf den Rücken von Pferden. Der Mensch als Geschöpf ist Wiederkehr der Schöpfung im Äther. Teils materielles Element, auch qualitative Natur. Die Schöpfung ist die Wiederkehr materieller Natur und Geburt der Qualitäten Gottes. Die Erde ist erstes Element qualitativer menschlicher Natur. Menschlicher Äther ist materielle Erde. Elementare Erde ist wiederkehrend qualitativ aerob, elementare Minerale sind wiederkehrend qualitativ anaerob; Elemente sind Erde, Wasser, Feuer. Anaerob ist ein Mensch nicht wiederkehrend, sondern Schöpfung in der Erde. Empfangender Väterweg ist Schöpfung der Erde, die Geburt des Menschen im goldenen Wind Schöpfung qualitativer Götterweg auf dem Rücken der Pferde. Das Pferd hat die erste Gunst auf dem Götterweg der Menschen Väterweg.

Die dreifache Qualitäten der materiellen Natur elementare Schöpfung, Götterweg und Väterweg. Holz und Eisen elementarer Natur, aerober und anaerober Schöpfung goldener Winde. Die Schöpfung stattfindet im Paradies, auf dem Rücken der Pferde, elementar mineralisch qualitativ vegetativ.

Die aerobe Erneuerung und anaerobe Belehrung. Die drei Qualitäten der elementaren Natur sind Erde, Mensch, Schöpfung. Elemente Sonne und Mond, qualitativ das Gesetz der Sterne. Elementare Qualitäten der Materie von Sonne, Mond und Erde sind der Heilige Geist, sein Mikrokosmos, sein Makrokosmos.

Die Schöpfung ist ein Götterweg auf dem Rücken der Pferde. Qualitativ geistig, elementar seelisch Väterweg. Gut und gerecht, ob böse oder schlecht; Karma.

Es ist das Tao verbunden in Götterweg und Väterweg zu Ehren Gottes sein Element.

Advertisements